Wahlverdrossenheit sorgt für Kochs Absetzung?

Soeben verkündet Roland Koch im HR, in den letzten Jahren seien ja viele SPD-Anhänger nicht zur Wahl gegangen. Und weil die jetzt hingegangen seien, ist die CDU so abgestürzt? Ist nur komisch, dass bei einer fast konstanten Wahlbeteiligung (64,6% der Wahlberechtigten waren 2003 an den Urnen, für 2008 sind es nach ersten Meldungen 64,5%) die CDU mehr als 12 Prozentpunkte verliert…

Ein Gedanke zu „Wahlverdrossenheit sorgt für Kochs Absetzung?“

  1. In den Wahlanalysen ist nun bekannt geworden, dass die CDU (rein statistisch) durch Nichtwähler rund 80.000 Stimmen verloren hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.