DSL pimped

Ich weiß jetzt, warum es sich doch manchmal lohnt, die Originalhardware des neuen Telefonanbieters anzuschließen: Das alte Modem konnte noch kein ADSL2 – dafür kann unsere Internetleitung mit dem neuen nun 11MBit/s statt vorher nur sechs 🙂

SP3 ade!

Der von Microsoft im Dezember rausgegebene SP3 RC1 ist die Woche schon vom Laptop geflogen: Die neuesten Updates wollten sich nicht installieren lassen, da meine Windowsversion zu neu sei. Nun lassen sich auch auf dem PC – er ist wegen eines herannahenden Festplattenschadens lange nicht mehr im Betrieb gewesen, hat aber vor der Altersteilzeit auch schnell noch das SP3 bekommen – weder das Windows Update aufrufen noch der Virenscanner aktualisieren. Also putz ich das Update auch hier wieder runter. Hinsichtlich der Deinstallation verhält es sich vorbildlich: Sie funktioniert, fragt nach, ob trotz zwischenzeitlich installierter Programme und Hardware das SP wieder entfernt werden soll, und ist nach gut zwanzig Minuten durchgelaufen. Mal abwarten, ob auch alles wieder klappt…

Wahrhaftig – nach dem Neustart läuft auch hier wieder alles. Fazit für mich: Nie wieder mach ich freiwillig den Betatester für Microsoft (ob ich dann wohl XP wieder löschen muss?).

Studiengebühren in Hessen – bald schon wieder Geschichte?

Am Mittwoch fand die mündliche Anhörung zur Klage gegen die hessischen Studiengebühren statt. Eine kleine Linksammlung von Kommentaren dazu:

Um es kurz zusammenzufassen: Corts und Co. machen sich lächerlich, die Richter wirken enorm skeptisch hinsichtlich der fadenscheinigen Begründungen der Noch-Regierung, warum es zu Studiengebühren kommen musste (!), und im Frühsommer wird aller Erwartung nach ein Jubeltag für hessische Studenten folgen.

Nachtrag 16. Februar, 12:01: Eine nette Alternative zu Studiengebühren stellt ein Urlaubssemester dar, dem an der Uni Frankfurt nun aber ein Riegel vorgeschoben werden soll, wie die FNP schreibt.