Studiengebühren in Hessen – bald schon wieder Geschichte?

Am Mittwoch fand die mündliche Anhörung zur Klage gegen die hessischen Studiengebühren statt. Eine kleine Linksammlung von Kommentaren dazu:

Um es kurz zusammenzufassen: Corts und Co. machen sich lächerlich, die Richter wirken enorm skeptisch hinsichtlich der fadenscheinigen Begründungen der Noch-Regierung, warum es zu Studiengebühren kommen musste (!), und im Frühsommer wird aller Erwartung nach ein Jubeltag für hessische Studenten folgen.

Nachtrag 16. Februar, 12:01: Eine nette Alternative zu Studiengebühren stellt ein Urlaubssemester dar, dem an der Uni Frankfurt nun aber ein Riegel vorgeschoben werden soll, wie die FNP schreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.