Kunde der T-Com müsste man sein…

…denn die Komiker reißen hier im ganzen Viertel zur Zeit die Bürgersteige auf und verlegen wohl neue Kabel für schnellere Internetzugänge. UnityMedia, Kabelnetzbetreiber hier in Hessen, steht auch mit einem Transporter neben einem aufgerissenen Gehweg. Alice hat ja kürzlich erst die Bremse in der Leitung losgelassen, sodass ich jetzt mit bis zu 6mb/s surfen kann – also bleib ich da, obwohl die es bislang nicht geschafft haben, mir die während des schiefgelaufenen Anschlussvorgangs entstandenen Handykosten zu erstatten. Größter Vorteil von Alice bleibt dann doch die fehlende Mindestvertragslaufzeit….

Und auch ohne superschnelles Internet gehen Wünsche in Erfüllung. Gestern abend überlegte ich noch, wo ich wohl am Wochenende mal ein leckeres Grillhähnchen herbekomme. Und was gabs heute in der Mensa…? Mal überlegen, was ich noch so gerne esse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.