PC Welt schreibt Mist – und alle veröffentlichen ihn

Beliebt sind diese Fremdartikel: Ein Dienst schreibt, der andere übernimmt. Stefan Niggemeier und das Bildblog haben dazu einige Beispiele veröffentlicht. Und so interessiert, wie ich an technischen Themen und vor allem Tuning-Tipps für mein ach so langsames Vista bin, habe ich den Bericht „Windows entrümpeln in zehn Schritten“ (beigetragen von der PC-WELT, auch veröffentlicht bei web.de im gemeinsamen Redaktionssystem) angeklickt. Hui, tolle Sache. Ich lese so Tipps wie „Programme deinstallieren, die man nicht braucht“ (gescheite Software nistet sich nicht tief ins System ein, und Parasiten, die wirklich das System bremsen, lassen sich nur schwer deinstallieren), oder im Abschnitt zur Boot-Entrümplung (man möge bitte über irgendeine Software alle Autostarts entfernen, die man nicht kennt):

Profi-Tipp: Wenn Sie Windows in Ihrer Abwesenheit booten lassen, ist es sofort einsatzbereit.

Süscha? Dann werd ich jetzt öfter so tun, als säße ich noch nicht am Computer, und dann ist er schneller hochgefahren? Super. Probier ich gleich mal aus.

Die weiteren Tipps wie wahlloses Löschen von Dateien und Ordnern im Programme-Ordner, manuelles Leeren der temporären Ordner oder Aufräumen der Kontextmenü-Erweiterungen über das Entfernen von Dateityp-Erweiterungen lasse ich mal unkommentiert. Auf jeden Fall danke für den tollen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.