Wenn das Telefon zweimal klingelt

Wer kennt sie nicht, die Plage der Callcenter-Anrufe. Andauernd hat man, ohne es vorab zu ahnen, eine Geier am Telefon, dessen einzige Beute unser Geld ist. Günter Wallraff, der schon seit Jahrzehnten für seine Reportagen bekannt ist – eine Biographie verweist hier nicht nur auf sein wohl bekanntestes Buch „Ganz unten“, für das er zwei Jahre lang in die Rolle eines türkischen Gastarbeiters schlüpfte und sich so das wohl beste Bild von der Situation eines Gastarbeiters machen konnte, das ein Deutscher sich nur machen kann, sondern nennt unter anderem auch seine „Mitarbeit“ bei der Bild-Zeitung -, hat im Mai für die „Zeit“ eine Reportage über Callcenter und ihre Praktiken geschrieben, die nun auch in bewegten Bildern im ZDF zu sehen war. In der ZDF-Mediathek ist der Beitrag ebenfalls verfügbar. Da werden echte Lücken des Rechtssystems deutlich, denn besser als auf diese Weise – unscheinbar und vermeintlich rechtlich nicht so bindend für den Kunden, auf der anderen Seite bombastisch vollgestopft mit Lügen von Seiten der Callcenter, denen man aber nur schwer etwas nachweisen kann (wer schneidet seine Gespräche schon mit? Und landet der Hörer am Ende des Gesprächs wieder auf der Gabel, ist der ach so freundliche Agent mit den Kontodaten entfleucht, ohne auch nur eine Rückrufnummer auf dem Telefondisplay zu hinterlassen) – kann man auf dem heutigen Stand der Fantasie solcher Gauner nicht sein Geld verdienen. Und welches Ausmaß diese Betrügereien letztendlich haben, wird auch nie geklärt werden. Hauptopfer werden die alten Leute sein, die sich noch an die Werte ihrer Zeit erinnern und nicht von vornherein das Böse im Menschen sehen. Somit kaufen sie schneller Dinge, die total überteuert sind – Wallraff spricht im Beitrag mit einer Frau, deren Vater per Kaltanruf eine Alarmanlage für 2699 Euro gekauft hat, die auf normalem Weg kaum 300 Euro gekostet hätte. Weiterhin ominös in diesem Fall: Die Zahlung per Nachnahme. Denn so ist das Geld noch schneller noch weiter weg vom Kunden -, und das meist ohne die rechtlichen Wege des Rückgaberechtes zu nutzen.

Danke, Herr Wallraff, für diesen Beitrag. Zur Bildung der Allgemeinheit sollte er ausreichen, aber diejenigen, die sich wirklich daran bilden sollten, werden wohl ewig so weitermachen wie bisher…

Ein Gedanke zu „Wenn das Telefon zweimal klingelt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.